Auto und Urlaub
Tipps rund ums Auto und für den Urlaub
 

Warum Peugeot

Eine Studie kommt zum Ergebnis, dass attraktive Menschen, die außerdem weltoffen sind, Mini oder Peugeot fahren.
Bescheidene Menschen fahren Fiat oder Hyundai, sportliche Fahrer besitzen einen Mini, ökologische Zeitgenossen bevorzugen Toyota oder VW, Rot/Grün Wähler einen Fiat oder den Peugeot.

Quelle: Berliner Zeitung  

Alle Ergebnisse unter
www.progenium.com 

* * * * * * * * *

Oldtimerszene

Oldtimer-Museen
Deutschland

Deutsche
Auto-Museen

Retro-Classics
Stuttgart 2012

 

Testberichte

ADAC

Autobild

Testberichte

Auto-Bild

Auto-Plenum

Auto-Motor-Sport

Autozeitung

Auto-T-online

Auto-Kritik

Auto Test und Technik

Alle-Autos-in

Automobil-Magazin

Auto-Test-Versand

Auto-Plenum

Tippscout

* * * * * * * * *

Kfz-Steuer
berechnen

Autobahngebühren Europa

Bußgeldkatalog 2014

* * * * * * * * *

Urlaub mit Hund

Impfen, Chip

Verhalten Frauchen Herrchen

* * * * * * * * *

Dies und das

Führerschein - der alte Lappen gilt noch:
Autofahrern droht im Urlaub manchmal Ungemach, wenn Sie mit dem alten grauen oder rosafarbenen Führerschein in eine Ausweiskontrolle kommen.
Manchmal wird sogar ein Bußgeld verhängt, obwohl sich die EU-Länder verpflichtet hatten, die nationalen Führerscheine der Mitgliedstaaten anzuerkennen.
Aber nicht jeder Polizist kennt diese Bestimmungen.
Da hilft nur eins, gleich die EU-Richtlinie mit in den Urlaub zu nehmen.
Die Verbraucherzentrale NRW bietet den Wortlaut der EU-Richtlinie in 22 Sprachen auf ihrer Internetseite an:
www.vz-nrw.de Menüpunkt "ReiseMobilität + Freizeit".
Quelle Berliner Zeitung
Volle Batterie im Winter:
Sieger im GTÜ-Test ermittelten die Testingenieure das Batterieladegerät MXS 5.0 (ca. 80 Euro) von CTEK, das im Fachhandel zu bekommen ist.
Platz 2 belegte das Bosch Gerät C3 (58 Euro) gefolgt vom M+S Intelli 2 (ca. 100 Euro) und Cartrend MP 3800 (46 Euro) und Saito Pro Charger XL (100 Euro).

* * * * * * * * *

Hinweis:
Das Titelbild fanden wir im
Cafe Röthig in Radeberg/Sachsen, ein wunderschönes Cafe mit Flair
Flotte
Als kleiner Junge spielte ich mit meinem Freund auf dem Wedding in Berlin jeden Tag mit Wiking-Modellen Autohandel und Spediteur. Er hatte die Autos zum Verkaufen, ich mußte durch "Kurierfahrten", wie man heute sagt, mit kleinen Autos anfangen, Geld verdienen, um am späten Nachmittag alle Autos zu besitzen. Das spielten wir jeden Nachmittag mit wachsender Begeisterung.
Diese Begeisterung hielt an, so dass aus der Verbindung Reiseveranstalter und Busunternehmer diese Seite Urlaub und Auto entstanden ist.
Hier nun unsere Fahrzeugflotte:
 
Berliner Büssing-Doppeldeckerbusse,
aus den Jahren 1972 und 1974 für Hochzeiten als Filmbusse und Promotion-Fahrzeuge
Opel-Blitz - Feuerwehr,
aus dem Jahr 1959 für Radler-Transfers, Begrüßungsfahrten, "Posttour"
VW-Bus (Bulli)
aus dem Jahr 1979 für Transfers kleiner Gruppen, bis 6 Personen mit ehemaligen Feuerwehr-Anhänger aus dem Jahre 1966
VW-Pritsche
aus dem Jahr 1973 für Wanderwege-Arbeiten, Transport von Ausrüstungen für Werbefahrten
und Käfer Cabrio
aus dem Jahr 1977 als Hochzeitskutsche

 

 

 



In den letzten Jahren wurde die Fahrzeugflotte durch Mercedes-Sprinter und Peugeot Partner und Peugeot Expert ergänzt.
 

   

 


Im Jahr 2013 kamen Peugeot Expert und Peugeot Partner mit LKW-Zulassung für die steigenden Gepäcktransporte anderer Veranstalter hinzu.

Die unendliche Geschichte:
Am  13.10.2013 ersteigerten wir bei Ebay einen Mercedes 190 Diesel aus dem Jahre 1960. Im Jahr 1961 war ich mit dem gleichen Auto (Weinrot und Faltdach) als Chauffeur eines Berliner Kriegsblinden 3 Wochen auf Deutschland-Tour unterwegs. Es war damals schon ein wunderschönes Auto. Wir hoffen, daß wir keinen Fehlgriff gemacht haben.
Als künftiges "Hochzeitsauto" bei Regentagen (Cabrio geschlossen nicht zu verwenden) soll er verwendet werden.
 

Im November besprachen wir mit Herrn Lensch vom Autohaus Lensch in Denklingen im Beisein von Herrn Langhammer aus Schongau (Lackiererei) die Möglichkeit der Restauration des Fahrzeuges. Herr Lensch gab einen Betrag zwischen 15.000 und 20.000 € an.
Daraufhin wurde vereinbart, dass er das Fahrzeug zur Restauration abholen könne.

Am 16.11.2013 wurde unser Mercedes Ponton Oldtimer zum Autohaus Lensch in Denklingen zur Restauration gebracht.

Als wir am nächsten Tag den Mercedes bei der Fa. Lensch uns ansehen wollten, um Näheres über die Kosten der Restauration zu erfahren, war der Mercedes zu unser großen Überraschung in alle Einzelteile zerlegt. Herr Lensch sagte nur, er mache mir einen fairen Preis.
Die Karosserie ginge nun zum Sandstrahlen, da sähe man, welche Arbeiten notwendig seien.
Da war ich der Meinung, Herr Lensch hätte sicherlich seine Bedenken geäußert, wenn der Preis von 15.000 - 20.000 € nicht zu halten sei.
Im Dezember, Januar und Februar zahlte ich je 5.000,00 € als Abschlag auf die genannten Restaurationskosten. Die Restauration sollte im Mai, dann Juli beendet sein.
 
Aufnahme 01.04.2014 Aufnahme 01.04.2014
   

 
  Aufnahme 01.04.2014
 
Aufnahme 14.07.2014 Aufnahme 14.07.2014
Aufnahme 21.07.2014  

Bei der Ortsbesichtigung am 21.07. erwähnte Herr Lensch, dass für die Karosseriearbeiten bisher 360 Stunden zu je 60,00 € angefallen seien. Da wurde ich dann stutzig. Er deutete an, dass ich noch eine weitere Abschlagsrechnung, die Vierte, erhalten werde. Als ich mittags nach Hause kam, lag die vierte  Abschlagsrechnung schon im Briefkosten, von der Post zugestellt.
Ich habe dann per E-Mail Herrn Lensch gebeten, mir einen Kostenvoranschlag für die Restauration zu machen, da ich das Gefühl habe, die genannten Kosten könnten nicht eingehalten werden, siehe
Schriftverkehr.

Nachdem die Restaurationsarbeiten bei 80.000 € liegen würden,
kündigte ich den Werkvertrag am 05.08.2014 und bat, die Abschlagszahlungen mir bis zum 25.08.2014 zurückzuzahlen.
Kein normaler Mensch gibt 80.000 € für die Restauration eines Autos aus, das anschließend einen Marktwert von nur 25.000 € hat.

Am 22.08.2014 schrieb die
Anwaltskanzlei Burkard aus Augsburg, ich müsse bis zum 05.09.2014 noch einen Restbetrag von 24.000 € für die bisherigen Restaurationsarbeiten überweisen und das Fahrzeug bis zum 10.09.2014 abholen.
Der Preis für die Karosseriearbeiten liegt damit bei 39.000 €.

Im Internet fand ich folgende
Kosten der Restaurierung eines Mercedes Ponton.

So sieht ein Restaurierungsplan aus

Oldtimer, Wertentwicklung usw.

 
Ersatzerwerb:
Am 07.08.2014 erwarben wir einen
Mercedes 190b Ponton aus dem Jahr 1961 zum Preis von 26.000 €, um endlich ein Hochzeitsauto zu besitzen, das bei schlechtem Wetter das Käfer-Cabrio ersetzen soll.
 


Link zu
Mercedes-Ponton
zu unserer Oldtimer-Garage

Landsberg, den 25.08.2014
Bertold Jetschke
www.radl-post.de
Landsberg

 
 

   
Links zu unseren Seiten
Alpenlandtouristik
Als Reiseveranstalter bieten wir mehr als 20 Rad- und Wandertouren "ohne Gepäck" an.
Berlin ist dufte
Hier verraten wir Tipps von Berlin-Besuchern für die Besucher Berlins. (Diese Seite wurde von der "Augsburger Allgemeinen" im Jahr 2005 als "Surftipp der Woche" vorgestellt.
Elbtalpanoramaweg
Hier informieren wir über den Wanerweg von Bad Schansau nach Pirna, Dresden, Meißen und Diesbar-Seudlitz
Gruppenangebote
107.000 Gruppenangebote listet Google auf. Kaum einer schaut sie alle an. Wir haben die Tür aufgemacht www.gruppenangebote.de eröffnet. Alle Einträge sind kostenfrei.
 
Kgl.-bayer.Radl-Post
1986 wurde der erste Berliner Büssing - Doppeldeckerbus gekauft.
Das Firmenporträt haben wir bei "Busunternehmen" eingestellt,
König-Ludwig-Weg
1977 wurde "einer der schönsten 10 Wanderwege Europas" im Beisein hoher Prominenz eröffnet. Wir waren von Anfang an dabei.
Maximiliansweg
Dem ältesten Wanderweg Bayerns, von Maximilian I. ins Leben gerufen, widmen wir diese Seite. Der erste Teil geht von Lindau bis Füssen.
Radl-Post
unsere Berliner Oldtimer- Doppeldeckerbusse stehen bereit für Ausflugsfahrten, Junggesellenabschiede - aber auch als Aufenthalts- busse bei Filmaufnahmen.
 
Radler-Paradies
300 km Radwanderwege wurden im ersten Radwanderwegenetz des Freistaates Bayern 1978 geschaffen
Rhein-Burgen-Weg
Für diesen schönsten Teil des Rheins haben wir die Lizenz für diese Internet-Seite erhalten.
Wander-Angebote
über hundert Wanderangebote nach Bundesländern sortiert stellen wir Ihnen hier vor.
Wanderbares-Bayern
die interessantesten Wandertouren Bayerns haben wir hier zusammengestellt.
Wander-Ideen
hier gibt es die richtigen Vorschläge für die Unentschlossenen
Wander-Reisen Deutschland
hier gibt es die richtigen Wandervorschläge von Rügen bis zum Allgäu

Wir über uns

Konzeption:
Die Touristik-Idee
www.touristik-i.de
Dr. Anja Jetschke,
Bertold Jetschke
Postfach 10 13 13,
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
FAX: 4913
E-Mail:
info@touristik-i.de